Geschichte

Geschichte2019-01-09T14:43:42+00:00

24.06. 1890

Willbrandt Rhotert kauft das heutige Gelände des Pädagogiums und baut den Kern des heutigen Haupthauses

April 1891

Die ursprünglich von W. Rhotert in Roßla gegründete Schule wird nach Bad Sachsa verlegt, Schule und Internat werden eröffnet

1898

Anbau der Aula und Bau des „Schwarzen Hauses“

Ostern 1905

W. Rhotert verlässt Bad Sachsa

1905

Walter Härtel eröffnet das „Härtelsche Pädagogium“ im Haus Kulenkampff in der Steinaer Straße in Bad Sachsa

24. 07. 1905

Anerkennung des Pädagogiums als „militärberechtigte Privatschule“

01. 04. 1908

Umzug der „Härtelianer“ auf das Gelände im Ostertal

05. 09. 1920

Die Schule wird an Pastor Theobald Kimpel verkauft
Direktor Günter wird Schulleiter

Juli 1922

Dr. Joseph Schnabel wird Direktor

1929

Dr. Reinhold Kulenkampff – Pauli erbt nach dem Tod von T. Kimpel die Schule

1930

Staatliche Genehmigung zur Koedukation
Das Haus Tannenberg wird als Mädcheninternat eröffnet

1932

Anerkennung als „Reifeprüfungsberechtigte Privatschule“
Erstes Abitur unter Prüfungskommissaar Oberschulrat Vogel

1937

Staatlich verordnete Umgestaltung zur „Oberrealschule“

1938

Errichtung des Kunstgebäudes

1939

Studienrat Schmidtke wird Schulleiter

01. 08. 1943

Studienrat Schmidtke wird versetzt; Nachfolger wird Studienrat Lehmann und kurze Zeit später Dr. Klein

01. 04. 1944

Das Pädagogium wird unter dem Namen „Staatliche Internatsschule Bad Sachsa“ verstaatlicht

April 1945

Die letzten Internatsschüler werden nach Hause geschickt; die Schule wird von englischen und amerikanischen Truppen besetzt

Mai 1945

Ende des 2.Weltkriegs; 96 ehemalige Schüler sind gefallen

05. 10. 1945

Frau Kulenkampff – Pauli gelingt es, das Pädagogium wieder zu erwerben; verschiedene Schulleiter arbeiten unter ihrem Patronat. Die ersten 5 Internatsschüler ziehen ein

1945

Herr Hammelrath wird Schulleiter

1951

Dr. Fritz Heiligenstaedt wird Schulleiter

12. 05. 1951

60-jähriges Jubiläum des Pädagogiums
Einweihung des Schülerdenkmals (Frechdachs); Stiftung der V.A.H., der Rhoterianer und der Absolvia

19. 02. 1954

Gründung des Schulvereins

1956

Herr Westhusen wird Schulleiter

1957

Werner Dethloff wird Schulleiter

1966

75-jähriges Jubiläum des Pädagogiums

01. 01. 1968

Der Schulverein übernimmt die Trägerschaft des Pädagogiums; Name: Schulverein Waldheimschule Pädagogium Bad Sachsa Kulenkampff Stiftung e.V.

1978

Fertigstellung des Erdgeschosses des späteren Hauses „Tannenberg“

1980

Herwarth Meyer wird Schulleiter

11. 05. 1984

Einweihung des neuen Hauses „Tannenberg“ auf dem Schulgelände

1986

Verkauf des alten Hauses „Kulenkampff“

27. 05. 1987

Einweihung des neuen Hauses „Kulenkampff“ auf dem Schulgelände

01. 08. 1987

Gerd Köhncke wird Schulleiter

1990

100-jähriges Jubiläum des Pädagogiums

01. 02. 1992

Erweiterung des Hauses „Tannenberg“

01. 08. 1998

Klaus-Dieter Zeug wird Schulleiter

17. 06. 2000

Einweihung des Forschnerschen Wandelturms

31. 08. 2001

Festakt zum 111-jährigen Jubiläum des Pädagogiums

03. 05. 2003

1. DELF-Prüfung (frz. Sprachprüfung) am Pädagogium

16. 04. 2005

Premiere des Musicals „Das Geheimrezept“

04. 04. 2008

Premiere des Schulmusicals „SUMMIT“

April 2009

1. Cambridge Certificate (engl. Sprachprüfung) am Pädagogium

August 2009

Einführung einer Bläserklasse als Arbeitsgemeinschaft

August 2010

Einführung einer Streicherklasse als Arbeitsgemeinschaft

01. 09. 2014

Sido Kruse wird Schulleiter