Archiv für den Monat: März 2019

MalFaschingFeiern

Am Rosenmontag 2019 in der 6. Stunde konnten alle Schüler und Schülerinnen auch am Pädagogium MAL FASCHING FEIERN. Frau Pfeiffer von der Fachgruppe Kunst hatte eine Kunstaktion geplant. Mit Hilfe der Klasse 10a wurden im unteren Flur eine 20 Meter lange Papierbahn ausgerollt und die Farben verteilt. Um 12:05 Uhr ging der Spaß los. Viele Kunstnarren brachten mit Ölkreiden ihre Ideen zu einem bunten Faschingsfest zu Papier. Kamelle sorgte für gute Stimmung und in nicht einmal 45 Minuten füllten kreative Motive die gesamte Fläche. Die gute Laune war allen anzusehen. Vielen Dank an alle Helfer und die Kollegen, die ihre Unterrichtsstunde für diesen Faschingsspaß verwendeten.

Fotos: Tomas Kerwitz © Pädagogium Bad Sachsa

2019-03-17T14:58:42+01:006. März 2019|

Tag der Naturwissenschaften 2019

Am 1. März 2019 fand in unserem Haus der „Tag der Naturwissenschaften 2019“ statt. Zielsetzung dieser Veranstaltung ist es, die jungen „Naturwissenschaftler“ auf den gymnasialen Unterricht ab Klassenstufe 5 vorzubereiten und Interesse für diesen Fachbereich zu wecken. Dabei werden zum einen auf spielerische Art und Weise erste fachwissenschaftliche Inhalte und Arbeitsmethoden vermittelt, zum anderen bietet dieser Tag natürlich auch viel Raum, um einfach nur Fragen stellen zu können.
Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Kruse und einem kurzen Überblick über den bevorstehenden Tag, starteten unsere Gäste ausgerüstet mit einer Sammelkarte, auf der sie ihre wissenschaftlichen Erfolge dokumentieren konnten, und der „Päda-Mappe“, die alle notwendigen Arbeitsmaterialien für den Tag bereitstellte, auf eine spannende Erkundungstour in den naturwissenschaftlichen Zweig des Internatsgymnasiums. Begleitet von den Schülerinnen Jennifer Hajdu, Elisa Ludwig, Annelie Romanowski und Merle Bär konnten die Grundschüler zielsicher die entsprechenden Fachräume aufsuchen und fühlten sich auch ansonsten sehr gut umsorgt, wie aus einigen Rückmeldungen deutlich zu entnehmen war. Unseren Fachlehrern in den Bereichen Chemie, Biologie und Physik ist es durch ihren ansprechenden Unterricht gelungen die Forscherherzen der Viertklässler zu erreichen und für den bevorstehenden Unterricht in den Naturwissenschaften zu begeistern. Bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa des Pädagogiums drehten sich dann auch die meisten Gespräche um die an diesem Tag erlebten Themen. Gegen 12.30 Uhr verabschiedeten sich unsere Gäste.
Auch wir, das Kollegium des Pädagogiums, waren von dem hohen Maß an Interesse und Disziplin, mit welchem uns die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Bad Sachsa begegneten, begeistert und möchten uns sowohl bei den Schülerinnen und Schüler, wie auch den Kolleginnen für diesen ereignisreichen Tag bedanken.

Fotos: Tomas Kerwitz © Pädagogium Bad Sachsa

2019-03-15T17:50:57+01:003. März 2019|

Fahrt zum Erlebnisbergwerk Sondershausen

Am 2. März haben sich 6 Schüler*innen aus dem Internat und Herr Lerchner als Erzieher die Erde von unten angesehen. Knapp 700 Meter fuhren sie in den Schacht ein. Unten erwartete sie eine zauberhafte Welt aus Salz, in dem große Tunnel entstanden sind. Das gigantische Streckennetz  erstreckt sich auf einer Länge von über 500 km. Zum Vergleich: Von Bad Sachsa bis nach Sondershausen sind es knapp 50 km! Immer noch wird Salz in großen Mengen für die Straßenmeistereien abgebaut. Andererseits werden viele leere Stollen wieder mit Industrieabfällen verfüllt.

Auf zwei kleinen offenen LKWs fuhren sie durch die hell erleuchteten Stollen und sahen dabei einige Autos und die riesigen Geräte, die unter Tage eingesetzt werden und nie wieder an die Erdoberfläche gelangen. Sie sind mit einer dicken Salzschicht überzogen und würden an der Luft sehr schnell verrosten.

Im 2. Weltkrieg wurden riesige Munitionsmengen in den Schächten gelagert. Manchmal kam es zu verheerenden Explosionen mit vielen Toten. Oberirdisch gab es in einem Umkreis von ca. 50 km um Sondershausen herum sehr viele Rüstungsbetriebe. Diese konnten wir auf einer Karte entdecken.

Auf einem Salzsee folgte eine kleinen Bootstour. Buntes Licht tauchte die Umgebung in eine malerische Atmosphäre.

Seit vielen Jahren gibt es in dieser Tiefe auch 2 Säle. Der eine wurde zu einem Konzertsaal ausgebaut, wo schon viele nationale und internationale Musiker auftraten. Der andere Saal kann für Feiern mit bis zu  50 Personen gemietet werden. Wer ohne Fenster feiern mag …

Zum Abschluss der 2 sehr interessanten Stunden konnte die Gruppe durch eine 50 Meter lange Röhre im Salz mit einem wirklich unheimlichen Gefälle auf einem „Arschleder“ rutschen, lautes Kreischen inbegriffen. Danach rumpelten alle wohlbehalten im offenen, stockdunklen „Fahrstuhl“ minutenlang wieder an das Tageslicht. Oben war es dann auch wieder deutlich kühler als tief unten in der Erde.

Ein toller Ausflug!

Michael Lerchner
Erzieher im Haus Tannenberg

Fotos: Ying Cheng Yang © Pädagogium Bad Sachsa

2019-03-16T21:08:10+01:002. März 2019|
Nach oben