KWZ

Über Tomas Kerwitz

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Tomas Kerwitz, 1185 Blog Beiträge geschrieben.

Großes Konzert: Päda-Chor und Päda-Bigband

Ein besonderes Konzert bietet das Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa am letzten Schultag vor den Osterferien:

Am Freitag, 15.03.24 um 17:30 Uhr im Kursaal Bad Sachsa
treten der Päda-Chor und die Päda-Bigband gemeinsam auf.

foto

Zunächst wird der Päda-Chor unter der Leitung von Dr. Michael Köhring seine besten Lieder darbieten. Michael Köhring hat den Chor aus Schüler*innen der 5. bis 7. Klassen in den letzten Jahren nach Corona wieder aufgebaut. Er hat jetzt fast 50 Mitglieder und singt aktuelle Songs wie „Ich wünsch dir”, “Say Something” oder “Sunroof”. Viele Kinder kommen auf das Pädagogium mit großer Singbegeisterung, aber wenig Singerfahrung. Diese Begeisterung zu einem gemeinsamen Chorerlebnis zu machen hat sich Michael Köhring zur Aufgabe gemacht – und der Chor findet von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch.

Da in diesem Schuljahr noch kein großes Musicalprojekt am Pädagogium startete, entstand jetzt die Idee zusammen mit der Päda-Bigband aufzutreten. Die Päda-Bigband unter Leitung von Hans Christian Metzger hat in der Region einen Namen. Sie hat aktuell mehr als 30 Mitglieder. Dabei sind ganz Junge, die gerade von der Bläserklasse „aufgestiegen“ sind und ganz Erfahrene, die schon fünf Jahre und mehr dabei sind. Gerade diese Schüler*innen der Oberstufe sind Garant für die Qualität der Päda-Bigband. Im zweiten Teil des Konzerts wird sie bekannte Songs wie „Counting Stars“, „Bohemian Rhapsody“ und „Uptown Funk“ spielen, bevor das Konzert in seinem Höhepunkt und dritten Teil dann Chor und Bigband mit etwa 80 Mitwirkenden zusammenführt:

Dann werden zunächst zwei Lieder zu hören sein, die für die Päda-Bigband und den Päda-Chor extra für dieses Konzert gedichtet und komponiert wurden: Der „Brückenblues“ und „Ihr fragt, wofür wir steh’n“ wurden komponiert von Tobias Metzger, einem ehemaligen Päda-Schüler und gedichtet von Dietrich Jäger, dem Bruder von Hans Christian Metzger. Beide Lieder werden hier uraufgeführt. Außerdem werden auch im dritten Teil des Konzerts bekannte Hits zu hören sein: „Applaus, Applaus“ und „Rolling in the Deep“ wollen das Publikum begeistern!

Zu diesem besonderen Ereignis laden wir Sie und euch herzlich ein! Der Eintritt ist frei.

foto

Dieses große Projekt wird freundlicherweise mit großzügigen Spenden unterstützt von unserem Elternförderverein E.i.P. und von der Karl-Heinz-und-Annemarie-Hemeyer-Stiftung aus Bad Lauterberg. Vielen Dank diesen beiden!

2024-03-11T18:39:41+01:0011. März 2024|

Ratespiel im Heimatmuseum Bad Sachsa

Am 22. Januar 2024 unternahm die Klasse 6a mit Frau Pfeiffer eine Exkursion in das Heimatmuseum Bad Sachsa.

Pünktlich zur Mittagsstunde empfängt uns Ralph Boehm, der Leiter und 1. Vorsitzender des Wintersport- und Heimatmuseums Bad Sachsa, am Eingangsportal der Villa in der Hindenburgstraße 6: dort befindet sich ebenfalls die Stadtbibliothek.

Hereinspaziert: und sogleich startet für die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6A im Treppenhaus das „Berufe raten“. Erster Volltreffer: der Berufssoldat, deutlich gekennzeichnet durch die Uniform mit Helm und Lederstiefeln.

Angekommen im ersten Stockwerk wird in der Abteilung Wintersport der Skispringer vorgestellt. In den weiteren Ausstellungsräumen lernen wir alte Handwerksmeister kennen: der Böttcher, der Schuster, der Apotheker und der Weber. Auch wie eine Küche oder ein Schlafzimmer um 1915 eingerichtet war, zeigt wie handwerklich sich der Alltag abspielte.

Insbesondere die ausgestellten Knopfsammlungen der Knopffabriken in Bad Sachsa beeindrucken die SchülerInnen: seit 1949 bis 2004 produzierte die
Firma Münter Perlmuttknöpfe.In Glanzzeiten beschäftigte die Fabrik 110 Mitarbeiter und 30 Frauen, die Knöpfe in Heimarbeit fertigten. Weitere drei Knopffabriken wurden gegründet und verarbeiteten Salzwassermuscheln, Flussmuscheln und später auch Meeresschnecken.

Schaufensterpuppen, bekleidet mit 20er Jahre Mode, stehen in den Fluren und verleihen der Museumslandschaft ein Großstadtflair!

Abschliessend tragen wir uns in das Gästebuch ein:
Dankeschön: die Geschichte unserer Kurstadt hat uns
sehr bereichert!

Text und Fotos: Kristine Luise Pfeiffer

www.heimatmuseum-bad-sachsa.de

2024-03-11T11:08:25+01:0011. März 2024|
Nach oben