Corona-Schulblog2021-09-13T22:04:12+02:00

Auf dieser Seite sind die Informationen des Pädagogium Bad Sachsa im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zusammengefasst.
Bitte informieren Sie sich auch unter dem Menüpunkt Service – Aktuelle Schulinfos über weitere Veröffentlichungen.

Für die Mitteilung des Ergebnisses eines Corona-Selbsttestes, stellen wir hier Musterschreiben zum Download zur Verfügung:



4.Juni 2021

Aktuelle Informationen Präsenzunterricht

4. Juni 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich denke, dass wir uns alle freuen, dass die Inzidenzwerte regional und bundesweit deutlich gesunken sind. Allerdings ist in den letzten Tagen wieder ein leichter Anstieg zu beobachten, so dass ein Überschreiten der 35er Marke in der nächsten Woche möglich ist. Ob das eine Auswirkung der Lockerungen zu Pfingsten ist oder daran liegt, dass auch vollständig Geimpfte sich infizieren und auch Überträger sein können (wie in einigen Altersheimen zu beobachten ist), lässt sich nicht abschätzen.
Aber wir wollen noch einige Tage die Entwicklung beobachten und belassen es deshalb vorerst beim Tragen der Masken im Unterricht, wenn innerhalb der Kohorten nicht genügend Abstand gehalten werden kann. In Bereichen, in denen sich Kohorten mit zu geringem Abstand begegnen können, bleibt die Maskenpflicht sowieso bestehen, auch bei Inzidenzen unter 35.

Genesene oder vollständig Geimpfte brauchen sich nach der Landesverordnung für den Schulbereich nicht mehr zweimal pro Woche selbst zu testen. Wir bitten aber alle Mitglieder dieser Gruppe, es doch zu tun, damit wir Fälle wie in den Altersheimen vermeiden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis. Ich melde mich nächste Woche wieder bei Ihnen – hoffentlich mit einer Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht!

Bezüglich des Verpflegungsangebotes prüfen wir, ob wir ein erweitertes Kioskangebot mit vorbestelltem Lunchpaket anbieten werden oder ob es auch eine warme Mahlzeit sein kann. Auch hierüber halte ich Sie auf dem Laufenden.

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

28.Mai 2021

Ab Montag, 31. Mai 2021, Präsenzunterricht Szenario A

28. Mai 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einer  Vorinformation aus dem Kultusministerium ist jetzt klar, dass auch am Pädagogium am Montag, dem 31.05.2021, wieder der volle Präsenzunterricht nach Szenario A beginnt – so, wie wir es von vor Weihnachten kennen.
Alle Schülerinnen und Schüler kommen am Montag, 31. Mai 2021, zum Unterricht laut Stundenplan.
Ausgenommen sind nur vom Präsenzunterricht befreite Schülerinnen und Schüler.
Allerdings gilt die Maskenpflicht auch noch im Unterricht, da wir mit allen Schülerinnen und Schülern in der Klasse in der Regel die Abstände nicht einhalten können.
Bitte sorgen Sie dafür, dass alle Kinder am Montag getestet in den Unterricht kommen. Die Testtermine sind jetzt einheitlich Montag und Mittwoch, freitags gibt es das Testset für Montag.
Dadurch, dass wieder alle Schüler alle Tage da sind, müssen die Termine für Klassenarbeiten  z. T. geändert werden (noch zwei in der ganzen Gruppe anstatt zwei in A und zwei in B). Die Fachlehrkräfte werden Sie darüber informieren.  Deshalb hat die Schulleitung für Montag, 31.05.2021, alle klassenweisen schriftlichen Arbeiten abgesetzt. Einzelne Nachschreiberinnen und Nachschreiber sind ausgenommen. Einzige Ausnahme ist die Physik-Klausur in der 11a. Dort schreibt die A-Gruppe wie geplant in der 5. und 6. Stunde und die B-Gruppe, die schon geschrieben hat, geht früher nach Hause.

Offen ist noch die Frage der Schulverpflegung. Hierzu gibt es bisher keine belastbaren Vorgaben. Ich warte das Hygienekonzept etc. ab und die Schulleitung wird voraussichtlich Ende der Woche eine Entscheidung treffen, ob und wie wir öffnen können.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende – es soll ja wärmer und sonnig werden!

Mit freundlichem Gruß

Sido Kruse, Schulleiter

25.Mai 2021

Informationen zum Präsenzunterricht ab 31. Mai 2021

25. Mai 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

im Harzkurier war die Rückkehr zu Szenario A am Samstag der Aufmacher der „Niedersachsen“-Seite, gefolgt von einem großen Bericht über die Pressekonferenz. Minister Tonne hat sich auch diesmal wieder an alle Betroffenen mit einem Brief gewandt, den Sie in der Anlage finden, zusammen mit einer Übersicht der Regelungen, die in Niedersachsen ab Montag, 31.05.2021, gelten sollen.

Vorgesehen ist, sobald wie möglich wieder in das Szenario A mit vollem Präsenzunterricht zu wechseln. Der Übersicht ist zu entnehmen, dass der Szenarienwechsel durch eine Allgemeinverfügung des Landkreises bekanntgegeben wird, die z. Zt. noch nicht vorliegt. Bitte schauen Sie zum Wochenende erneut auf die Homepage, ob sich schon etwas ergeben hat oder ob wir am Montag, dem 31.05.2021, wieder mit Gruppe A in den Wechselunterricht gehen.

Dort werden Sie dann auch Hinweise finden, ob Klassenarbeiten und Klausuren ggf. verlegt werden müssen.

Zur Erinnerung: Diese Woche findet am Pädagogium wegen der Lehrerfortbildung und den mündlichen Abiturprüfungen kein Unterricht statt!

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

6.Mai 2021

Nächster Schritt hin zu mehr Präsenzunterricht

6. Mai 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in seinen aktuellen Briefen an Eltern, Schülerinnen und Schüler informiert der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne über den nächsten Schritt hin zu mehr Präsenzunterricht, den das Ministerium beschlossen hat. Ziel ist es, mehr Schülerinnen und Schüler wieder nach Monaten des Distanzunterrichts in die Schule zurückholen. Zu diesem Ergebnis ist das Ministerium durch intensive Auswertung der Rückmeldungen der Schulen zu den Testungen der letzten Wochen gekommen. Grundsätzlich ist aber weiterhin Vorsicht geboten und landesweit bleibt es vorerst beim Szenario B, selbst wenn der regionale Inzidenzwert unter 100 liegt. Die detailierten Informationen entnehmen Sie bitte den als Download beigefügten Briefen des Ministers.

Für das Pädagogium Bad Sachsa bedeutet dies aktuell keine Veränderung. Der Präsenzunterricht findet weiterhin, wie in den letzten Wochen, als Szenario B statt

Bitte seien Sie weiterhin vorsichtig und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

9.April 2021

Schulbeginn nach den Osterferien

9. April 2021|

Stand am 9.4.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Unterricht am Pädagogium Bad Sachsa beginnt am Montag, 12. April 2021, pünktlich um 07:30 Uhr für alle Schülerinnen und Schüler der A-Gruppen.
Für die B-Gruppen beginnt der Unterricht am Dienstag, dem 13. April 2021, pünktlich um 07:30 Uhr.

Der Ausgabetag für Testsets ist bei uns nicht nötig, da alle Kinder ihre Einheiten am letzten Schultag vor Ostern erhalten haben.

Die A-Gruppen testen sich bitte am Sonntagabend, die B-Gruppen am Montagabend.
Wenn das Testergebnis negativ ist, bringen die Schülerinnen und Schüler die ausgefüllte Testbescheinigung am Montag- bzw. Dienstagmorgen unbedingt mit und geben sie bei der Fachlehrkraft der ersten Stunde ab. Die Muster für die Testbescheinigung haben wir am Ende zum Download bereit gestellt.

Wenn das Testergebnis positiv ist, bleibt die Schülerin oder der Schüler zuhause. Informieren Sie bitte die Schule und warten Sie auf weitere Anweisungen. Das Bundesministerium für Gesundheit empfiehlt auf seiner Website www.zusammengegencorona.de einen zusätzlichen Labortest und häusliche Isolation. Nehmen Sie Kontakt zu einem Arzt (Hausärztin oder Hausarzt oder unter 116 117) auf, um einen PCR-Test zu veranlassen.

Ich wünsche Ihnen und Euch ein erholsames Wochenende. Bitte seien Sie weiterhin vorsichtig und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

1.April 2021

Verpflichtende Selbsttests nach den Osterferien

1. April 2021|

Aktualisiert am 2.4.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach dem Testlauf an vielen Schulen in Niedersachsen hat die Landesregierung am 01.04.2021 beschlossen, dass die Selbsttests für Schülerinnen und Schüler sowie Beschäftigte verpflichtend sind und zweimal die Woche zuhause vor Unterrichtsbeginn durchgeführt werden sollen. Die Eltern oder die volljährigen Schüler informieren die Schule über das Testergebnis. Wenn es negativ ist, per Abgabe einer formlosen Mitteilung (Muster siehe Datei „Muster-Mitteilung-Corona-Selbsttest.pdf“ am Ende) bei der Fachlehrkraft der ersten Stunde, die es wiederum zeitnah an das Sekretariat weiterleitet. Wenn es positiv ist, bleibt die Schülerin oder der Schüler zuhause, es wird umgehend die Schule informiert und auf weitere Anweisungen gewartet. Die notwendigen Testeinheiten werden über die Schule verteilt.
Ist der Test zuhause nicht erfolgt oder wurde die Bestätigung über einen negativen Test zu Hause vergessen, wird ausnahmsweise in der Schule getestet.
Lesen Sie bitte dazu auch die PDF-Datei „Testpflicht Elterninfo – 1.4.21.pdf“ die am Ende als zum Download bereitsteht.

Wie Minister Tonne in seinen Briefen schreibt, soll das ausführliche Testen dazu führen, die Pandemie weiter einzudämmen.

Bitte schauen Sie am Samstag vor dem Wiederbeginn der Schule noch einmal auf die Homepage, mit welchem Szenario begonnen wird. Wir hoffen auf die Fortsetzung des Wechselunterrichts, die Entwicklung der Infektionslage kann aber auch eine Rückkehr in das Distanzlernen für die Klasse 5-12 bedeuten.

Wer noch keinen Antigentest für den Wiederbeginn erhalten hat, kann ihn an Werktagen zwischen 9 und 12 Uhr im Pädagogium bei Frau Omland abholen.

Ich wünsche Ihnen und Euch allen gesegnete Ostertage und erholsame Ferien. Bitte seien Sie weiterhin vorsichtig und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

20.März 2021

Informationen Corona Test an Schulen

20. März 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Niedersächsische Direktorenvereinigung hat dem Kultusministerium eine ausführliche Liste mit Fragen und Vorschlägen zur Umsetzung der Testungen vorgelegt. Einer der Hauptkritikpunkte ist die Freiwilligkeit der Teilnahme. Es stellt sich die Frage, welchen Sinn solche Tests im Hinblick auf das Infektionsgeschehen haben, wenn getestete und ungetestete Kinder oder auch Lehrkräfte hinterher zusammen im Klassenraum oder im Lehrerzimmer sitzen. Hier wird um Nachbesserung gebeten: Wenn Tests, dann verpflichtend. Weitere Anfragen und Vorschläge beziehen sich auf die Umsetzung, sodass die Tests fachgerecht und für alle Seiten sicher durchgeführt werden können.

Inwieweit das Kultusministerium einlenkt, vermag ich nicht abzuschätzen. Wahrscheinlich wird man an der Freiwilligkeit festhalten, weshalb ich an Sie und Euch alle appelliere, die beiliegende Einverständniserklärung für Erziehungsberechtigte bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler durchzulesen und dann auszufüllen, damit wir am Tag x und am Tag x+1 (bei Szenario B) ggf. die Vorgaben des Landes umsetzen können. Darum habe ich auch die Beschäftigten des Pädagogiums gebeten.

Weitere Details reiche ich nach, sobald die Stellungnahme des Kultusministeriums zu den Vorschlägen vorliegt. Persönlich gehe ich davon aus, dass wir ggf. am ersten Schultag nach den Osterferien testen müssen. Für die nächste Woche rechne ich nicht damit, da selbst bei Eintreffen der Tests bis Mitte der Woche der Vorlauf zu kurz wäre, um alle Vorbereitungen zu treffen.

Ich stelle Ihnen die Informationen des Ministeriums für Eltern und Schülerinnen und Schüler, in denen Minister Tonne Absichten und Ziele der Tests erklärt, sowie die Einverständnisformulare vom 16.03. als Download bereit. Sie werden selbst feststellen, dass bei der geplanten Vorgehensweise noch Verbesserungsmöglichkeiten bestehen.

Noch ein Hinweis für unsere Abiturienten:
Für die vier Tage nach den Osterferien (12.-15.4.2021) hat das Kultusministerium den Schulen freigestellt, wie sie die Präsenz der Abiturienten handhaben. Die Schulleitung des Pädagogiums hat sich darauf verständigt, unterrichtlich nur die Prüfungskurse stattfinden zu lassen. An diesen sollen dann auch nur die teilnehmen, die geprüft werden. Für die beiden vorgeschriebenen Informationsveranstaltungen besteht aber Teilnahmepflicht (13.04., 14:00 Uhr, und 15.04., 11:15 Uhr, jeweils in der Aula).

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter




* digital ausfüllbares Formular


* digital ausfüllbares Formular

18.März 2021

Corona Schnelltests und A/B-Gruppen-Regelung

18. März 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute war im Harz Kurier zu lesen, dass noch vor Ostern Schnelltestungen aller Schülerinnen und Schüler auf Covid-19 vorgenommen werden sollen. 400.000 Testsätze sollen schon ausgeliefert worden sein, 500.000 fehlen noch für den Ersttest. Wir haben noch keinen Lieferhinweis bekommen, dafür gestern viele Seiten mit Anweisungen und Regeln. Heute findet noch einmal ein Gespräch der Schulleitungs- und Lehrerverbände mit dem Kultusminister statt und ich erwarte, dass manche Vorgabe noch einmal korrigiert wird, da sie in meinen Augen nicht Praxis tauglich ist.

Sie erhalten morgen Nachmittag, 19.3.2021, einen Überblick, was Ihre Kinder / Euch nächste Woche erwarten wird. Ich persönlich gehe davon aus, dass wir erst zum Wiederbeginn nach Ostern testen werden.

Des Weiteren möchte ich Sie darauf hinweisen, dass nächste Woche noch einmal Korrekturen an der Aufteilung in A- und B-Gruppen vorgenommen werden, damit z. B. Geschwister, bei denen das ältere Kind eine Auge auf das jüngere hat, in der gleichen Gruppe sind. Bitte richten Sie Ihre Wünsche bis zum 25.03.2021, 9:00 Uhr, an die Klassenleitungen, die sie gesammelt an Herrn Woska weitergeben.

Mit freundlichem Gruß

Sido Kruse, Schulleiter

5.März 2021

Information Regelungen Unterricht ab 8. März 2021

5. März 2021|

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern Nachmittag erreichten die beiliegenden Informationsbriefe des Kultusministers die Schulen. Das Wesentliche für Niedersachsen haben Sie schon den Medien entnehmen können:

  • 08.-12. März: Wie in den letzte Wochen sind nur die Abiturienten im Haus, alle übrigen werden über Distanzlernen versorgt.
  • 15.-19. März: Der Jahrgang 12 und die Klassen 5-7 kehren im Wechselunterricht in den Präsenzunterricht zurück.
    Der Präsenzunterricht beginnt am Montag, 15.03., mit der Gruppe A, am Dienstag kommt die Gruppe B, Mittwoch wieder A-Gruppe usw.
  • 22.-26. März: Die restlichen Klassen 8-11 stoßen zum Wechselunterricht dazu.
    Die B-Gruppen beginnen den Präsenzunterricht am Montag, 22.03., die A-Gruppen beginnen am Dienstag, 23.03. usw.
  • Die Klassen 5-9 werden wie gehabt zu Unterrichtsbeginn und nach den großen Pausen an den Sammelpunkten abgeholt. Die Aufteilung in A- und B-Gruppen sollten über die Klassenleitungen in den Klassengruppen und bei den Klassenpflegschaften angekommen sein.

Die Schulleitungen haben in den letzten Tagen aus dem Kultusministerium relativ viele Informationen zum Abitur, zum Unterricht in Klasse 1-10, zu Soforttests etc. bekommen. Diese wurden z. T. parallel auf der Homepage des Kultusministeriums veröffentlicht oder über die Medien in Auszügen verbreitet. Konkret ist erst einmal wichtig:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Gruppen, die Präsenzunterricht haben, müssen jetzt auch teilnehmen. Ausgenommen sind Kinder mit vulnerablen Angehörigen, die beurlaubt sind.
  • Die Abiturtermine bleiben bestehen wie vorgegeben.
  • Lehrkräfte der weiterführenden Schulen werden bisher beim Impfen nicht wie z. B. die der Grundschule vorgezogen.

Es gab bereits Anfragen, warum der eine Erlasse oder die andere Verlautbarung noch nicht auf der Homepage zu finden sind und auch nicht vermerkt ist, wie wir das umsetzen wollen. Nehmen wir die Verlautbarung über Soforttests ab nächster Woche: Bisher ist nicht geklärt, ob genügend da sind, woher sie kommen, wer und wie getestet wird usw. Und bevor ich keine Fakten habe, gebe ich auch keine Umsetzung am Päda weiter. Aber Sie können sich darauf verlassen, dass Sie sie zeitnah bekommen.
Genauso werde ich den Mittwoch erschienenen Erlass „ Regelungen zur Organisation der Schuljahrgänge 1 bis 10 der allgemein bildenden Schulen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie“ , der den Leitfaden „Schule in Corona-Zeiten – Update“ ergänzt, gründlich darauf prüfen, was bei der Unterrichtsorganisation verändert werden muss und Sie dann über die Umsetzung am Pädagogium informieren. Die nächste Woche läuft erst einmal wie gehabt weiter.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Euch weiterhin frohen Mut beim Distanzlernen, Gelassenheit beim Abwarten der weiteren Entwicklung und Durchhaltevermögen beim Einhalten der Corona-Regeln – und natürlich ein schönes Wochenende!

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter




Oh no!... That's not a valid download file

25.Februar 2021

Kommende Woche weiter Distanzunterricht

25. Februar 2021|

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Mittwochabend erhielt ich die nachfolgende Information aus dem Kultusministerium:

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,

ich möchte Sie heute kurz über den aktuellen Planungsstand und das weitere Vorgehen in den Schulen informieren. Für den Fall, dass sich das Infektionsgeschehen in Niedersachsen weiter positiv entwickelt, war geplant, im März weitere Schuljahrgänge zurück in den Präsenzunterricht im Szenario B zu holen. Darauf sind wir vorbereitet und wir halten weiterhin an diesem Plan fest, er wird sich allerdings nicht bereits in der nächsten Woche umsetzen lassen. Für die vielen Schülerinnen und Schüler, die dadurch weiter im Distanzlernen verbleiben, bedauere ich das sehr. Mir ist bewusst, wie wichtig es auch für diese Kinder und Jugendlichen ist, wieder zurück in die Schule zu kommen, und wir arbeiten intensiv daran, dass das zeitnah gelingt.

Die seit einigen Tagen stagnierenden Zahlen und das sehr diffuse Infektionsgeschehen im Land lassen jedoch weitere Lockerungen derzeit noch nicht zu. Wir sind gerade offenbar an einer sehr kniffligen Stelle der Entwicklung der Pandemie und sind sicher gut beraten, den weiteren Verlauf noch einige Tage zu beobachten, dafür bitte ich um Ihr Verständnis. Im Rahmen der anstehenden Bund-Länder-Gespräche in der kommenden Woche wird beraten werden, wie weiter vorgegangen werden soll.

Über die Schlussfolgerungen, die sich daraus für die Schulen in Niedersachsen ergeben, werde ich Sie wie gewohnt zeitnah informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Grant Hendrik Tonne

Das bedeutet kurz gesagt, dass der 13. Jahrgang weiter Präsenzunterricht hat und die Jahrgänge 5-12 weiter über Distanzlernen versorgt werden. Nach dem 3. März 2021 werden wir erfahren, ob sich etwas ändert oder nicht.

Mit freundlichem Gruß
Sido Kruse, Schulleiter

Nach oben